Sag zum Abschied leise Servus

Verabschiedung von Gemeindereferent Konrad Krämer

Gemeindereferent Konrad Krämer
Das Pastoralteam verabschiedet sich
Konrad Krämer im Gespräch
Zahlreiche Gläubige vor der Kirche

Am Sonntag, 15. September hieß es im Gottesdienst in Langenargen Abschied nehmen von Gemeindereferent Konrad Krämer.

So waren denn auch zahlreiche Gläubige, Klein und Groß, in der Kirche St. Martin zugegen, als mit dem Einzug des Ministeriums der Gottesdienst begann.

Der Himmel hatte sich passend zur Abschiedsstimmung eingetrübt. Dennoch ließ man es sich nicht nehmen, sich vom geschätzten Kollegen, Seelsorger und Ansprechpartner, das Pastoralteam, Pfarrer Dieter Kramer, Ministranten, Schüler, Jugendliche sowie eine große Anzahl Frauen und Männer der Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit waren gekommen, zu verabschieden.

Jeder Abschied bedingt auch ein Neuanfang, so übernimmt Konrad Krämer die im Dekanat neu geschaffene Stelle des Dekanatsjugendseelsorgers.

Damit wird der Auftrag der Kirche und der Gläubigen, den Glauben weiterzugeben, personalisiert und in dieser Position fokussiert. Das ist sehr erfreulich und ist weitaus bedeutender für die Zukunft der Kirche als die Diskussion um Zölibat und Weihe von Frauen.

Vor der Kirche konnten sich die Gläubigen nach dem Gottesdienst noch persönlich von Gemeindereferent Konrad Krämer verabschieden.

Wir wünschen Herrn Konrad Krämer segenreiches Wirken und Gottes Beistand, ja so wie im Tagesevangelium die Umarmung des Barmherzigen Vaters !

 

Alexander Ruob

 

Artikel in der Schwäbischen Zeitung